So war der Online-Pfingstkurs

Durch die Corona-Verordnungen musste auch der Pfingstkurs online stattfinden. P. Jesaja berichtet.

Wie in jedem Jahr war auch an Pfingsten wieder der Pfingstkurs von "Junges Münsterschwarzach" – doch dieses Mal ganz anders. Die Corona-Maßnahmen wurden natürlich auch hier befolgt, so dass die Jugendlichen und jungen Menschen nicht in die Abtei kommen konnten, sondern "online" verbunden waren!

Fast erschreckend passgenau war die Trilogie der drei Themen der Jugendkurse schon im letzten Herbst gefunden – oder von oben eingegeben worden: der Silvesterkurs mit dem Motto "Durchbruch" war ja noch harmlos; dann folgte der Osterkurs mit dem Motto "Einbruch" … mit dem Hintergrund, dass Gott und das Göttliche auch immer wieder in unser Leben "einbricht" … . Dass damit auch die Corona-Pandemie anklang, war sicherlich nicht beabsichtigt – aber dann doch sehr real. Der Osterkurs konnte dann auch nur online stattfinden.

Und nun der Pfingstkurs mit dem Motto "Ausbruch! Da ja die Pandemie schon "ausgebrochen" war, konnten wir hier tatsächlich mehr – oder gerade nach den Quarantäne-Maßnahmen an den "Ausbruch zurück ins Leben" denken!

Christlich gesprochen erwarten wir immer wieder die „Ansteckung“ durch den Heiligen Geist, die Kraft Gottes, die alles Leben in der Natur und in unseren Herzen immer wieder zum „Ausbruch“ bringen möchte – gegen alle Hindernisse hindurch! Dass die Lockerungsmaßnahmen jetzt auch wieder mehr greifen oder zur Geltung kommen, könnte auch dafür ein Zeichen sein. Wir tragen alle eine tiefe Sehnsucht nach Leben und Lebendigkeit in uns und möchten diese auch bestmöglich ausdrücken. Und doch erfahren wir auch, dass wir – unabhängig von den Einschränkungen, die wir durch die Corona-Pandemie erdulden – uns selbst einschränken und beschränken. Oft sind unsere Herzen durch alte Verletzungen und Wunden verhärtet, verdunkelt und eng geworden.

Wir trauen uns nicht, sie wieder mehr zu öffnen – denn dann könnten ja die alten Schmerzen wieder an die Oberfläche kommen, die wir so schön – und „damals auch notwendig“ weggedrückt haben in unterbewusste Schichten. Durch das Wegdrücken der Schmerzen haben wir leider auch unsere Lebendigkeit weggedrückt, unterdrückt … Und all das, was da noch so in uns schlummert, abgelagert ist, wartet sehnsüchtig nach dem Ausbruch. Wenn wir solche Ausbrüche nach Leben nicht bewusst erlauben … ja, dann kommen sie in Momenten hoch, in denen wir es vielleicht gar nicht mehr kontrollieren können – im Streit und in Konflikten, in denen der Zorn und die Wut sich Raum schaffen. Dann hauen wir den Menschen, die gerade um uns sind, so alles um den Kopf, was uns so einfällt … meist eben nicht alles alltagsbezogen, sondern genährt durch die alten Erfahrungen, in denen wir uns z.B. nicht ernst genommen oder geliebt fühlten …

Ein guter und gesunder Umgang mit unserem gestauten Leben und allen Lebenserfahrungen in uns, wäre, dass wir bereit sind, Verantwortung für die alten Geschichten zu übernehmen – dass sie an die Oberfläche kommen und sich zeigen dürfen. Dann können wir uns mit ihnen aussöhnen, sie loslassen und wieder Raum für die Fülle und Freude des Lebens schaffen.

Die Impulse zum Pfingstkurs "Ausbruch" sollten eine Ermutigung dafür sein, dass wir uns unseren Dunkelheiten stellen, dass wir die Funken Licht in uns wieder groß werden lassen, die Grenzen hinter uns lassen und frei werden, dem Heiligen Geist in uns Raum geben und wirklich das leben, was sich von unserer göttlichen Mitte her zeigt.

Möge dieser Geist allen Menschen in diesen sehr bewegten Zeit die größtmögliche Hilfe senden, damit wir wieder zurück in die Einheit und die Harmonie unserer Herzen, der Erde und des ganzen Kosmos finden!

Hier geht es zu den Video-Impulsen:

Kontakt

Jugendarbeit der
Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

P. Jesaja Langenbacher

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendhaus Münsterklause
Telefon: 09324/ 20 611

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!