Weltwärts gehen

Ein Jahr war Theresa Klemm mit dem Programm "weltwärts" aus Freiwillige in Tansania. Nun hat sie aufgeschrieben, was sie erlebt hat.

2018/2019 habe ich es gewagt: Ich bin zusammen mit dem Weltwärts-Programm für 12 Monate nach Tansania, Afrika gereist.

Durch Seminare gut vorbereitet verließ ich das mir bekannte Deutschland und begann eine völlig neue Welt für mich zu entdecken. In meiner Einsatzstelle, dem Hanga Religious Seminary, einer weiterführenden Schule für Jungen, habe ich Musik, vor allem Geige unterrichtet. Durch dieses großartige Projekt hatte ich die Chance, die Menschen vor Ort und vor allem auch die Kultur des Landes kennenzulernen. Und zwar nicht so wie man es von einem 2-wöchigen Urlaub gewohnt ist, sondern viel näher und detailreicher. Die Menschen vor Ort haben mich vom ersten Tag an aufgenommen, als gehörte ich schon immer zu ihnen und mit der Zeit wurde mir immer mehr klar, dass dieser Freiwilligendienst ein Geben und Nehmen ist, dass die Menschen etwas von mir, ich aber auch so viel von ihnen lernen kann.

Als Musik-und Geigenlehrerin hatte ich auch noch einen tieferen Einblick in die musikalische Kultur Tansanias bzw. Ostafrikas. So spielte ich mit meinen Schülern sowohl afrikanische, als auch europäische Stücke, was den kulturellen Austausch umso mehr bereichert hat.

Und auch von anderen Ecken des Landes konnte ich viel sehen und mitnehmen. Ich bin viel durch Tansania und seine Nachbarländer gereist und habe so die Vielfalt des Landes, vor allem der Landschaften, sehen können.

Schon nach einigen Monaten in Tansania habe ich gemerkt, dass ich angekommen bin. Dass ich in diesem Land eine zweite Heimat und in den Menschen neue Freunde gefunden habe.

Für 12 Monate in einem anfangs fremden Land, mit anfangs fremden Menschen zu leben, war wohl der bis jetzt bereicherndste Lebensabschnitt für mich. Ich habe so viel über das Land, die Kultur, die Menschen, aber auch über mich gelernt, weshalb ich immer von diesen Erfahrungen zehren und mich daran erinnern werde.

Also wenn mich jetzt jemand fragt, ob ich wieder Weltwärts gehen würde, würde ich diese Frage immer mit Ja beantworten.

Theresa Klemm (Weltwärts-Freiwillige in Hanga/Tansania 2018/19)

Kontakt

Jugendarbeit der
Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

P. Jesaja Langenbacher

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendhaus Münsterklause
Telefon: 09324/ 20 611

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!